Zusammenfassung der wichtigsten Rollibasketballregeln

Das Spiel

- Das Spiel besteht aus 4 Spielperioden zu je 10 Minuten
- Zwischen der ersten und zweiten Spielperiode sowie zwischen der dritten und vierten Spielperiode und vor jeder Verlängerung gibt es jeweils eine Pause von 2 Minuten
- Die Halbzeitpause dauert 15 Minuten (Zur Halbzeit wechseln die Mannschaften die Seiten)
- Ein Angriff dauert 24 Sekunden
- Nach 8 Sekunden muss der Ball über der Mittellinie sein
- Der angreifende Spieler darf nur 3 Sekunden innerhalb der gegnerischen Zone sein (Trapezförmiger Bereich unter dem Korb)
- Ein Spieler darf den Ball maximal 5 Sekunden in den Händen halten ohne ihn zu dribbeln


Auszeit

- Eine Auszeit ist eine Spielunterbrechung, die vom Trainer oder Co-Trainer einer Mannschaft beantragt wird, Dauer: 1 Minute
- Die Auszeit beginnt, wenn ein Schiedsrichter pfeift und das Handzeichen für Auszeit gibt. Dies kann nur während einer Spielunterbrechung geschehen


Korberfolg

- Ein Korberfolg aus dem Spielgeschehen bringt 2 Punkte
- Wirft ein Spieler den Ball von außerhalb der Dreipunktelinie in den Korb bekommt seine Mannschaft 3 Punkte
- Ein Korberfolg bei einem Freiwurf zählt 1 Punkt

Der Korb

(Bei der Korbhöhe besteht kein Unterschied zum Fußgängerbasketball)


Das Spielfeld

Fouls

Im Basketball unterscheidet man zwischen vier Arten von Fouls. Dem „normalen", dem technischen, dem unsportlichen und dem disqualifizierenden Foul. Im Folgenden sollen diese etwas näher erläutert und verdeutlicht werden.

„Normales“ Foul

Verteidigerfoul
Der Verteidiger begeht ein Foul durch Halten, Blockieren, Stoßen, Rempeln und indem er die Bewegung eines Gegenspielers durch Ausstrecken von Hand, Arm, Ellbogen oder Schulter behindert. Hat der verteidigte Angreifer gerade keinen Ball, ist durchaus ein gewisses Schieben und Zerren erlaubt. Hat der Angreifer gerade den Ball, sind die Verteidigungsmöglichkeiten viel eingeschränkter.
Wird der Angreifer beim Wurf gefoult bekommt er, sofern er trotzdem getroffen hat, einen Freiwurf. Hat der Spieler durch das Foul nicht getroffen bekommt er 2 Freiwürfe.

Angreiferfoul
Ein Angreifer mit Ball begeht ein Foul, wenn er einen stehenden oder sich rückwärts bewegenden Verteidiger rammt (offensives Foul). Weiter begeht er ein Foul, wenn er seine Ellenbogen zu sehr ausfährt.
Ein Angreifer ohne Ball begeht ein Foul, wenn er einen „bewegten Block" setzt. Stehende Blocks hingegen sind im Basketball erlaubt.

Technisches Foul


Technische Fouls gibt es für technische Fehler und administrative Vergehen, wie z. B. zu viele Spieler auf dem Feld, Stören des Gegners durch Gestik und Mimik (z. B. Klatschen während des Wurfversuchs) und Disziplinlosigkeit von Spielern und Trainern (z. B. Meckern).

Unsportliches Foul


Unsportliche Fouls gibt es, wenn der Foulende eine Verletzung des Gegners in Kauf nimmt oder eine offensichtliche Korbsituation ohne Aussicht, den Ball zu spielen, verhindert (z. B. Verteidiger schlägt absichtlich auf die Hand des Angreifers, um einen einfachen Punkt zu verhindern)

Disqualifizierendes Foul


Disqualifizierende Fouls werden wegen grober Unsportlichkeit bei einer Tätlichkeit oder Beleidigung ausgesprochen.

(Ausführliches pdf vom DRS)